Metro unterstützt Gastronomie- und Hotelbetriebe

Der Großhändler will den Start in der Branche mit einem 220 Mio.-Euro-Hilfspaket erleichtern.
© metro.at/Klaus-Dieter Lächter

Metro Österreich will mit einem Finanzierungspaket von 220 Millionen Euro die heimischen Gastronomie- und Hotelbetriebe unterstützen: Der Händler erhöht den individuellen Einkaufsrahmen auf das bis zu Dreifache des Monatsbedarfs – unter „großzügiger Berücksichtigung des KSV-Ratings“ -, und gewährt dabei ein Zahlungsziel von bis zu 90 Tagen. Das Hilfsangebot gilt sowohl für Bestands- als auch für Neukunden.

Hoteliers und Gastronomen können sich unter einerfueralle.at für das Finanzierungspaket anmelden. Das Metro-Team bearbeitet die Anfragen nach eigenen Angaben „rasch und unkompliziert, sodass die jeweilige Finanzierungslosung innerhalb von wenigen Werktagen steht“. „Wir kennen die Branche, wir sehen uns als Teil davon und daher bekennen wir uns einmal mehr zur Gastronomie und beweisen, dass wir ihr auch in diesen schwierigen Zeiten und auf ihrem Weg aus dieser Krise zur Seite stehen“, erklärt Metro Österreich-CEO Xavier Plotitza. „Jetzt, wenn es wieder losgeht, gilt es daher zu den unterstützenden Maßnahmen der Bundesregierung noch weitere Schritte zu setzen, um das Geschäft mittel- und langfristig abzusichern.“

Am 12. Mai startet Metro-Österreich zudem mit einer österreichweiten Minus-15-Prozent-Aktion auf das gesamte Sortiment für Kunden aus den Bereichen Gastronomie, Hotellerie und Kaffeehausbetrieb bei Selbstabholung. Nur Aktionswaren und individuelle Kundenkonditionen sind davon ausgenommen. Außerdem können sich Hoteliers und Gastronomen kostenlos digitale Lösungen von Metro holen, beispielsweise eine Gratis-Gastro-Website oder ein Online-Reservierungs-Tool.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email