Meininger Hotels blickt auf erfolgreiches Jahr

Im Jahr 1999 eröffnete kurz vor Silvester der erste Betrieb.
© MEININGER Hotels

Bis 2024 will Meininger über ein weltweites Bettenkontingent von 35.000 verfügen.

Heute, mehr als 20 Jahre später, betreibt die Meininger-Hotelgruppe 30 Hotels und zählt weitere 15 gesicherte Hotelprojekte von Tel Aviv bis Zürich zu seinem Portfolio.
Mit einem Umsatzwachstum von fast 20 Prozent verglichen zum Vorjahr erwartet Meininger Hotels Ende März diesen Jahres eines seiner erfolgreichsten Geschäftsjahre der Unternehmensgeschichte. Nach sechs Neueröffnungen innerhalb der letzten zwölf Monate verfügt das Unternehmen heute über 16.600 Betten in zehn Ländern. Bis 2024 soll die Bettenanzahl über 100 Prozent auf 35.000 gesteigert werden. Mit einem geplanten Kontingent von mehr als 50 Häusern, soll das Wachstum nicht nur in den bereits bestehenden Märkten wie Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Österreich vorangetrieben werden. Geplant ist zudem die Erschließung neuer Märkte wie Spanien, Portugal, Norwegen, Finnland und Rumänien.
Für das laufende Geschäftsjahr 2020 erwartet die Hotelgruppe einen weiteren Meilenstein: erstmalig vier Millionen Übernachtungen – eine Million mehr als im vorherigen Geschäftsjahr.

 

PA /red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email