Marriott International wagt ein neues Projekt

Ein dreiteiliger Gebäudekomplex mit 1012 Betten wird in zwei unterschiedliche Hotels aufgeteilt.
© Marriott International

Marriott Club Lounge am Flughafen Frankfurt

Marriott International führt am Flughafen Frankfurt zwei seiner Hotelmarken an einer Adresse zusammen: In einem dreiteiligen Gebäudekomplex wird künftig ein Sheraton-Hotel mit 779 Gästezimmern und ein Marriott-Hotel mit 233 Räumen untergebracht sein. Jede Hotelmarke gestaltet die Zimmer, die Lobby und eine Executive Lounge in ihrem eigenen Stil, ihrer eigenen Charakteristik. Denn sie sollen unterschiedliche Gäste ansprechen.

Allerdings teilen sich die beiden Betriebe die gastronomischen Einrichtungen, den Fitness- und den Veranstaltungs- und Kongressbereich. Letzterer war vor den Umbauarbeiten dem Sheraton Hotel zugeordnet, das früher 1.008 Zimmer umfasste. Bis Ende des Jahres werden die Renovierungsarbeiten in der Sheraton Lobby, im Konferenzbereich und in den Gastronomiebetrieben abgeschlossen.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email