Manner mag FAIRTRADE eben

Traditionsbetrieb Manner setzt auf fairen Genuss – Schnitten-Sortiment wird FAIRTRADE-zertifiziert.
© Manner / Noll

Mag. Karin Steinhart, Unternehmenskommunkation Josef Manner & Comp. AG; Ulf Schöttl, Marketingleiter Josef Manner & Comp. AG; Dr. Alfred Schrott, Vorstand Marketing und Verkauf Josef Manner & Comp. AG; Mag. Hartwig Kirner, Geschäftsführer Fairtrade Österreich;

Nachhaltigkeit ist für das Süßwaren-Traditionshaus Manner mehr als nur ein Kaufargument. Das Thema ist in den Werten des Unternehmens verankert. Bereits die Firmengründung 1890 resultierte aus dem Bestreben, das damalige Luxusprodukt Schokolade leistbar und qualitativ hochwertig zu produzieren. Kakao ist seitdem als wichtigster Rohstoff zentrales Thema der Nachhaltigkeits- Strategie. 2012 hat sich Manner dazu verpflichtet, bis 2020 den gesamten Bedarf für alle Markenprodukte aus dem Haus auf nachhaltigen Kakao umzustellen und dies kontinuierlich umgesetzt. 2021 folgt nun der weitere Schritt in Richtung nachhaltiger Kakao, da alle Manner Waffel- und Schnittenprodukte auf FAIRTRADE-zertifizierten Kakao umgestellt werden.

© Fairtrade

Sichtbar wird diese Umstellung nach und nach im Süßwarenregal. Die Mannerschnitte sowie alle anderen Schnittenprodukte von Manner erhalten ab sofort bei jeder Umstellung des Verpackungsmaterials das FAIRTRADE-Siegel. Dahinter steht die Absicht, diese Umstellung ohne Vernichtung des Verpackungsmaterials umweltschonend vonstattengehen zu lassen. Bis Ende 2021 sollen alle Manner Waffel- und Schnittenprodukte das FAIRTRADE-Siegel tragen.

Ulf Schöttl © Manner

Mit FAIRTRADE setzt Manner auf einen bekannten Partner – die Casali Schokobananen-Range und Victor Schmidt Mozartkugeln sind bereits FAIRTRADE-zertifiziert. „Es ist uns wichtig, dass die Menschen, die den Kakao für unsere Produkte anbauen, einen fairen Preis für ihre Arbeit erhalten.  Die Umstellung aller Manner Waffel- und Schnittenprodukte auf FAIRTRADE Kakao ist für uns daher ein logischer Schritt. Wir können so unsere Rolle als verantwortungsvoller Familienbetrieb mit einem Siegel auf der Verpackung sichtbar machen,“ freut sich Mag. Ulf Schöttl, Marketingleiter Manner über die Zusammenarbeit.

„Die Umstellung der bekannten Mannerschnitte auf FAIRTRADE-Kakao zeigt, dass sich regionale Wertschöpfung und internationaler fairer Handel wunderbar ergänzen. Es freut mich sehr, dass eine der beliebtesten österreichischen Marken mit FAIRTRADE eng zusammenarbeiten wird, um das Leben der Kleinbauernfamilien dank fairerer Mindestpreise und zusätzlichen Prämien nachhaltig zu verbessern“, so FAIRTRADE Österreich Geschäftsführer Hartwig Kirner.

Hartwig Kirner © Tuma, Fairtrade

Dr. Alfred Schrott, Vorstand für Marketing und Vertrieb: „Einige Unternehmen haben es versprochen, aber Manner hat tatsächlich schon 2020 als einer der ersten auf 100% zertifiziert nachhaltigen Kakao umgestellt. Der Schritt zu FAIRTRADE bei unseren Manner Schnittenprodukten ist ein weiterer Meilenstein und Zeichen unserer unternehmerischen Verantwortung.“

Nicht nur der nachhaltige Einkauf steht bei Manner im Fokus. Auch die sozialen Bedingungen im Herkunftsland sind für Manner wichtig. 2013 wurde eine Kooperation mit dem SOS Kinderdorf unter dem Motto „Gemeinsam Kindern das Leben versüßen“ ins Leben gerufen. Manner hat unter anderem ein Haus für eine Kinderdorf-Familie im SOS Kinderdorf Abobo Gare an der Elfenbeinküste finanziert und übernimmt die jährlichen Kosten für die dort lebende Familie sowie die Ausbildung und Versorgung der Kinder.

© Fairtrade, Hawkey
12. 2. 2021 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email