Malediven im Nachhaltigkeitsfieber

Insel muss Insel bleiben. Auf der Inselkette wurden neue Nachhaltigkeitsprogramme vorgestellt.

Hotelbesitzer und Tourismusverband bei der Eröffnung ihres Nachhaltigkeitsprogramm

Die Malediven und ihre Einwohner wissen um die von der Natur gegeben Schönheit um sie herum Bescheid. Seit Jahren laufen immer mehr Initiativen an, die darum bemüht sind, den Folgen des Klimawandel entgegenzuwirken.
Mehrere nationale Größen der Umwelt- und Tourismusbranche, eröffneten am Dienstag das neue Programm für nachhaltigen Tourismus. Sie wollen mit mehr Rücksicht auf die Umwelt den Gästen, sowie der Natur ein angenehmeres dar sein bescheren. Mehr Bäume entlang der Insel zu pflanzen ist nur eines der vielen Projekte. Weiters möchte man mittels einer Korallenbaumschule den Fortbestand und die Entwicklung der zugrunde gehenden Korallenriffe fördern. Der aufgesammelte Plastikmüll soll nicht nur entsorgt werden. Mit ein bisschen Feingefühl und Kreativität zaubert man Müll in originelle Souvenirs für Touristinnen.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email