L’Osteria startet soziale Aktion

Bei der „Pizza mit Sinn“ wird ein Euro für die österreichischen Tafeln gespendet.
© Culinarius Pressecenter

„Pizza mit Sinn“

Die Restaurantkette L’Osteria unterstützt gerade in der derzeitigen Krisensituation armutsgefährdete Menschen mit einer speziellen Aktion: Zwischen 15. und 30. September gibt es in den Lokalen eine eigens für den guten Zweck kreierte Pizza, die „Pizza mit Sinn“. Sie besteht aus Fungi Porcini mit Tomaten, Mozzarella, Steinpilzen, Rosmarin, Olivenöl und Parmiggiano Reggiano. Wer dieses Gericht bestellt, leistet mit einem Euro einen Beitrag zur Versorgung armutsgefährdeter Menschen in den Räumlichkeiten der österreichischen Tafeln.

Alexandra Gruber, Obfrau im Verband der österreichischen Tafeln und Geschäftsführerin der Wiener Tafel erklärt stolz: „Mit der L‘Osteria verbindet uns bereits eine langjährige Tradition und wunderbare Kooperation, vor allem mit unserer wichtigen Winterhilfsaktion, der Suppe mit Sinn. Wir freuen uns sehr, dass gerade in einem für so viele Unternehmen schwierigen Jahr der Zusammenhalt in der Bevölkerung – nicht zuletzt durch Aktionen wie die „Pizza mit Sinn“ oder die „Suppe mit Sinn“ – gefördert wird und wir auf jene Menschen nicht vergessen, die die Coronakrise am härtesten trifft.“

In den österreichischen Tafeln werden in Kooperation mit Industrie, Handel und Landwirtschaft etwa 90.000 von Armut bedrohte Menschen mit noch genusstauglichen Lebensmitteln versorgt. Für die Aktion „Suppe mit Sinn“, die diesen Winter wieder durchgeführt wird, können sich österreichische Gastronomen unter https://suppemitsinn.at bereits anmelden. In diesem Fall wird ein Euro pro Suppe an die österreichischen Tafeln gespendet.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email