Lieferdienst Flink kooperiert mit Rewe

240 Mio. Dollar wurden eingesammelt
© Rowan Freeman, unsplash.com

Der Lebensmittel-Lieferdienst Flink hat für seine Expansion Geld von Investoren eingesammelt und geht für den deutschen Markt eine Partnerschaft mit dem deutschen Rewe-Konzern ein. In Österreich ist die Rewe Group mit Billa vertreten. Die Flink SE habe sich Investitionen in Höhe von 240 Millionen Dollar von neuen internationalen Geldgebern gesichert. Flink habe sich auf eine strategische Partnerschaft mit dem Supermarkt-Riesen verständigt. Der Lieferdienst stellt nach eigenen Angaben mehr als 2.400 verschiedene Produkte in weniger als zehn Minuten nach der Bestellung an Kunden zu. Das Unternehmen erreiche bereits mehr als drei Millionen Verbraucher. Rewe stellt selbst Lebensmittel zu. Flink ist indes in einem neuen Segment des Markts tätig, das auf besonders schnelle Auslieferung abzielt. Flink hat dabei Konkurrenten wie den Blitz-Lieferdienst Gorillas sowie Getir oder Weezy.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email