Krapfen-König verspeist 25 Stück

Wettessen mit 11 Personen 11 Minuten und 11 Sekunden lang.
© danberg&danberg

Der „Heißhunger“ wurde mit satten 1.111 Euro an Siegesprämie in Form von Gutscheinen belohnt

Um den Fasching gebührend zu begrüßen, lud die Wiener Traditions-Café-Konditorei AIDA zum bereits traditionellen Krapfen-Wettessen ein. Aus hunderten Bewerbungen durften sich schließlich zwei Damen und neun Herren der Herausforderung stellen: Die elf Qualifizierten mussten in 11 Minuten und 11 Sekunden so viele Krapfen verzehren wie nur möglich.

Der Mann mit dem meisten Appetit auf Süßes heißt Ahmed El-Degwy. Der 18jährige „verschlang“ in der vorgegebenen Zeit nicht weniger als 25 Stück. Damit setzte er sich die Krone auf und darf sich jetzt Krapfen-König nennen. Der Faschingsschmaus brachte auch noch Geld ein. Für den ungezügelten Heißhunger kassierte der junge Mann „satte“ 1.111 Euro an Siegesprämie in Form von Gutscheinen. „Wir waren absolut überwältigt, wie viele Personen sich beworben haben. Deshalb freut es mich, dass wir mit dem Krapfen-Wettessen eine wahre Tradition in Wien geschaffen haben“, zeigte sich Dominik Prousek aus der vierten AIDA-Generation begeistert. Insgesamt wurden von den 11 TeilnehmerInnen 126 Krapfen „verputzt“. Mahlzeit.

 

Red/PA

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email