Kempinski Hotels fördert Ausbildungen

Die Luxushotelgruppe geht zu diesem Zweck eine Partnerschaft mit der Swiss Education Group ein.
© Swiss Education Group

Yong Shen, CEO der Swiss Education Group, und Martin R. Smura, CEO von Kempinski Hotels, bei der Unterzeichnung der Partnerschaft

Im Rahmen einer Zeremonie auf dem Campus der Culinary Arts Academy Switzerland in Le Bouveret haben am 22. Oktober die Luxushotelkette Kempinski Hotels und die Swiss Eucation Group (SEG) eine Partnerschaft unterzeichnet. Damit wollen sie einerseits die Ausbildungsmöglichkeiten der Studenten der SEG andererseits aber auch das Talentpool der Hotelgruppe fördern. Durch die zukünftige enge Zusammenarbeit wird den Studenten der SEG mit einem weltweiten Talent-Förderprogramm exklusive Möglichkeiten für Praktika und Stellenvermittlungen in über 34 Ländern angeboten. Zudem profitieren die SEG-Schulen von der Kempinski-Expertise bei der Entwicklung von Kurskomponenten, in die Trends und das Know-how der Luxushotellerie einfliessen werden. Kempinski Hotels hingegen sind an kreativen Projekten beteiligt, die von den Studenten ausgearbeitet und in ausgewählten Hotels rund um den Globus umgesetzt werden.

„Wir freuen uns sehr auf die enge Zusammenarbeit mit der Swiss Education Group”, sagte Martin R. Smura, Chief Executive Officer und Vorstandsvorsitzender der Kempinski Hotels bei der Unterzeichnung. „Seit mehr als 120 Jahren setzen wir den Standard für europäischen Luxus in der Hotellerie. Das Fördern herausragender Karrieren für junge und ehrgeizige Talente ist sicherlich der Schlüssel zu unserem Erfolg. Heute entwickeln neue Generationen von Mitarbeitern unsere Traditionen weiter und bereichern unser unternehmerisches Erbe.”

„Unser globales Talentförderungsprogramm in Partnerschaft mit den Kempinski Hotels bietet unseren Studenten begehrte Praktikumsmöglichkeiten bei einer der weltweit führenden Luxushotelgruppen“, fügte Yong Shen, Chief Executive Officer der Swiss Education Group, hinzu.

Die Swiss Education Group verfügt über fast 40 Jahre Ausbildungserfahrung in den Bereichen Hotellerie, Business Management und Kulinarik. Ziel der SEG ist es, die Fachkräfte von morgen mit den im Hotelbusiness erforderlichen Führungsqualitäten und unternehmerischen Fähigkeiten auszustatten.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email