Kein Lichtblick am Arbeitsmarkt

Öffnung von Gastronomie und Hotellerie offenbart Fachkräftemangel
© Pixabay

Mit den angekündigten Öffnungen von Gastronomie und Hotellerie am 19.  Mai, stehen die Branchen vor einer weiteren Herausforderung. Durch die Corona- Pandemie und den daraufhin verhängten Schließungen der Betriebe, gestaltet sich die Suche nach Fachkräften als schwierig. In Österreich sind derzeit rund 13.000 Menschen aus diesen Branchen arbeitslos. Im Moment sind jedoch beim AMS nur ein Viertel der Stellen gemeldet. Mittlerweile gibt es Förderungen der Arbeitsagentur für Quereinsteiger in Berufen aus den Bereichen Gastronomie, Hotellerie und Tourismus, um die Lage am Arbeitsmarkt zu verbessern. Viele derzeit Arbeitslose bauen allerdings auf die Einstellungszusage ihres Betriebs, wenn die Lokale wieder öffnen. Trotz Lichtblick am Arbeitsmarkt, überwiegt jedoch die Unsicherheit der Menschen in Hinblick auf das weitere Pandemie- Geschehen. 
PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email