Kärnten – Öffnung der Skigebiete

Schrittweise Öffnung - Mölltaler Gletscher bereits in Betrieb, Gerlitze folgt
© Pixabay

Inbetriebnahme der Lifte – Kärntner Seilbahnen hoffen auf Regierungsversprechen

Der Reihe nach gehen in Kärnten nun wieder die Seilbahnen in Betrieb – am Mölltaler Gletscher sind die Lifte es bereits, die Gerlitze folgt am Freitag, am Wochenende einige kleinere Skiorte, Bad Kleinkirchheim und die Turrach warten bis zum 08. Dezember, das Nassfeld bis 11. Dezember, am Dreiländereck und am Ankogel geht es am 18. Dezember los, ebenso am Falkert und am Weißensee. Der Fachgruppenobmann der Kärntner Seilbahnen Manuel Kapeller-Hopfgartner merkte dazu an, man habe sich auf die Herausforderungen durch Corona eingestellt. In den Sommersaisonen und im vergangenen Winter habe es keinerlei Cluster im Bereich der Seilbahnbetriebe gegeben, es gebe hervorragende Präventionskonzepte, die auch funktionierten.

Regierungsversprechen – Vertrauen gesetzt

„Wir benötigen heuer auch eine touristische Wintersaison“, so Kapeller-Hopfgartner. Es gebe ohnehin strenge Sicherheitsauflagen, ab zwölf Jahren brauche man einen 2G-Nachweis, es gelte eine FFP2-Maskenpflicht in Gondeln und im Innenbereich. Man verlasse sich daher auf das Versprechen der Politik zur Öffnung der Hotellerie und der Gastronomie ab dem 13. Dezember. APA/RED./CH

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email