„Jamie’s Italian“ wird zu „Jamie Oliver Wien“

Mit 1. Februar 2020 übernimmt das Gastronomenehepaar Huth das Nobelrestaurant.
© danberg@danberg

Gabriele und Robert Huth vor ihrem neuen Lokal

Das Restaurant „Jamie’s Italian“ am Dr.-Karl-Lueger-Platz im ersten Wiener Gemeindebezirk bekommt neue Besitzer: Ab 1. Februar wird das Gastronomenehepaar Gabriele und Robert Huth das Lokal übernehmen. Davor ist es wegen kleinen Renovierungsarbeiten kurz geschlossen. Es heißt nach der Übernahme nicht mehr „Jamie’s Italian“, sondern „Jamie Oliver Wien“. Familie Huth betreibt mehrere Gaststätten in Wien. Zuletzt eröffneten sie im Oktober 2018 das Steaklokal „Mama und der Bulle“ in der Schellinggasse 5 im ersten Bezirk in Wien. Sie bringen also ein umfassendes Wissen und eine langjährige Erfahrung mit.

„Für uns ist es wichtig, den Standort Jamie Oliver in Wien zu erhalten, damit die Internationalität Wiens aus gastronomischer Sicht erhalten bleibt“, kommentiert Robert Huth die am 27.1. erfolgreich abgeschlossenen Übernahmegespräche mit dem Master-Franchise-Partner, der Zsidai Group und der Jamie Oliver Group in Großbritannien.

Das Ehepaar Huth wird alle Mitarbeiter des Restaurants weiterbeschäftigen und in die Realisierung des neuen Projekts miteinbinden. Das Angebot soll nämlich erweitert werden: Dazu soll in der Küche ein offener Pizzaofen hinzukommen. Neben klassische italienische Speisen soll es beispielsweise „Stonebaked Pizza“ und geschmacksintensive Gerichte im Sinne Jamie Olivers geben.

Die Zsidai-Goup bleibt Master-Franchise-Geber und wird in Zukunft mit dem Huth-Managementteam zusammenarbeiten.

pressetext/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email