ITA Airways: Eine Milliarde Euro Umsatz in drei Quartalen

Zunehmende Einnahmen dank Ticketverkaufs
©unsplash

ITA Airways ist die Nachfolger-Airline von Alitalia

Die Alitalia-Nachfolgerin ITA Airways wird die ersten drei Quartalen 2022 mit einem Umsatz von einer Milliarde Euro abschließen. Dies schätzt der CEO der italienischen Fluggesellschaft, Fabio Lazzerini, im Interview mit der Mailänder Tageszeitung „Corriere della Sera“ (Mittwochausgabe). Nach einem schwierigen ersten Quartal meldet die im Oktober gestartete Airline hohe Passagierzahlen.

Im ersten Quartal meldete ITA Airways 100 Mio. Euro Einnahmen durch Ticketverkäufe, im zweiten Quartal waren es bereits 300 Mio. Euro. In den Sommermonaten des dritten Quartals wird mit Einnahmen in Höhe von 500 Mio. Euro gerechnet. Weitere Umsätze in Höhe von 100 Mio. Euro stammen aus anderen Quellen. Bis Ende des Jahres soll die Flotte von 52 auf 78 Maschinen wachsen. Bereits im Oktober sollen vier Airbus A220 geliefert werden. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sei auf 3.300 geklettert, davon gehören 2.000 zum Flugpersonal.

Bis 5. Juli läuft die Frist für die Einreichung verbindlicher Angebote für ITA Airways, die von der Regierung privatisiert wird. Der AUA-Mutterkonzern Lufthansa wirbt mit der Reederei MSC um 80 Prozent der ITA-Anteile. Auch der US-Fonds Certares hat bei der italienischen Regierung ein verbindliches Angebot für die Übernahme der Alitalia-Nachfolgerin eingereicht. Die übrigen 20 Prozent soll der italienische Staat zunächst behalten, hieß es in Rom.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email