Impfung im Mai für Mitarbeiter von Supermarktketten

Zwei bis drei Wochen müssen für das Einrichten von Impfstraßen anberaumt werden.
@ Pixabay

All jenen Mitarbeitern, die es möchten, sollen Impfungen in eigens dafür errichteten Impfstraßen angeboten werden können.

Ab Mitte Mai möchte man die heimischen Mitarbeiter aus den Supermärkten in betrieblichen Impfstraßen gegen Covid-19 impfen lassen. Der dafür benötigte Impfstoff sei von der Regierung in Aussicht gestellt, einen konkreten Starttermin soll es noch nicht geben. Bei Spar soll bereits ein interner Impfplan erstellt worden sein, mittels dessen alle Mitarbeiter, die es gerne möchten, eine Impfung erhalten sollen. Auch der Handeslkonzern Rewe sowie Hofer und Lidl sollen bereits Vorbereitungen für einen Impfstart getroffen haben.

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email