House of Travel am Zahn der Zeit

„Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.“ Dieses Sprichwort hat sich der Reiseanbieter House of Travel zu Herzen genommen. Sie haben die Pandemie für einen Imagewechsel in den Premium-Anbieter genutzt.

Luxusreisen mit House of Travel

In der Zeit zwischen den Lockdowns wurden die zwei Agenturen von House of Travel in Starnberg und Tutzing technisch aufgerüstet. Damit will man für den Kunden verschiedene Touchpoints bieten.
Deshalb wurden unter anderem die Räumlichkeiten nach neusten Hygieneansprüchen umgestaltet. Das neue Interieur Design lädt zu Unterhaltungen ein. In den privaten Lounges möchte man sich im Gespräch um die Reise-Wünsche der KundInnen kümmern. Auf der Firmenwebseite wurde eine Buchungs-KI aufgesetzt. Diese führt den Reisenden im Idealfall von der Idee bis zur Buchung.
Geschäftsführer Michael Lang beobachtet: „Persönliche Gespräche per Besuch in einer unserer Agenturen, per Telefon oder Videochat sind bei weitem mehr gefragt als Anfragen, die nur per E-Mail abgewickelt werden.“

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email