Höhenflug für TK-Produkte in 2020

Österreicher kauften so viel Tiefkühlprodukte wie nie.
© Pixabay

Tiefkühlkost verzeichnet mehr Liebhaber als je zuvor.

Pünktlich zum „National Frozen Food Day“ am 6. März gibt es auch Daten (AT GfK Consumer Panel Total, 2020), die den steigenden Konsum von Tiefkühlprodukten aufzeigen. Im Jahr 2020 verbrachten viele Österreicher wohl so viel Zeit zuhause wie selten zuvor, was sich neben den erhöhten Herausforderungen in Job und Familie auch auf die Kulinarik ausgewirkt hat. So konsumierte jeder Haushalt im Jahr 2020 durchschnittlich 25 Kilogramm Tiefkühlprodukte – Eis und Torten ausgenommen.
Fisch, Erdäpfel und Gemüse auf dem Vormasch
Der Umsatz der Kategorie im Lebensmitteleinzelhandel wuchs im vergangenen Jahr um 19 Prozent. Besonders hohe Wachstumsraten verzeichneten die Segmente Fisch und Meeresfrüchte (+24,5 Prozent), Erdäpfel (+17,9 Prozent) und Gemüse (+ 17 Prozent).
Ein weiteres Detail am Rande zeigt sich beim Thema Fertiggerichte. Zwar wuchsen diese insgesamt nicht so stark wie Fisch oder Gemüse, doch lässt sich klar ein Trend erkennen: Vegetarische Alternativen im Tiefkühlfach sind gefragt wie nie. Um 25,5 Prozent wuchs der Umsatz mit fleischlosen TK-Fertiggerichten.
 
PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email