Hellofresh beteiligt sich an russischem Pendant

10% sichere man sich am Kochboxenversender Chefmarket.
@Hellofresh

Hellofresh möchte sich mit der Investition an einem Markt mit hohem Potenzial beteiligen.

Der deutsche Kochboxenversender Hellofresh hat in das russische Pendant Chefmarket investiert. Über eine Kapitalerhöhung seien rund 10 Prozent der Anteile an dem russischen Kochboxenversender erworben worden, teilte der baldige Dax-Konzern gestern Abend in Berlin mit. Die Investition belaufe sich auf einen einstelligen Millionen-Euro-Betrag. Mit dem Schritt betrete Hellofresh einen Markt mit großem Potenzial, hieß es zur Begründung. Zum 20. September steige Hellofresh in den Dax auf.
 
APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email