„Golden-League-Gewinner“

Der Weltweinpokal geht gleich dreimal an Neusiedlersee-Winzer.
© Weingut Keringer

Gleich 54 Medaillen holte in Berlin das Winzerpaar Marietta und Robert Keringer aus Mönchhof

Die Gläser hoch! Das Weingut Keringer aus Mönchhof ist nicht zu stoppen und geht in Berlin zum sechsten Mal in Folge als „Golden-League-Gewinner“ hervor.  Weiters dürfen sich Marietta und Robert Keringer mit dem Titel „Bester Produzent Österreichs“ schmücken. Das Weinpaar ergatterte nicht weniger als 1 x großes Gold, 39 x Gold und 14 x Silber – also zusammen stolze 54 Medaillen. Die Keringers erhielten in der Kategorie bis 100 Hektar Rebfläche erneut die höchste Punkteanzahl im länderübergreifenden Weinwettbewerb der DWM (Deutsche Wein Marketing). Die zwei weiteren heimischen „Golden-League-Gewinner“ sind das Weingut Johannes Münzenrieder aus Apetlon (Kategorie bis 40 Hektar) und das Weingut Preschitz aus Weiden am See (Kategorie bis 20 Hektar).

Die Golden League gilt in der Weinbranche als Königsdisziplin der Weinproduzenten. 20.000 Weine aus 40 Ländern stellten sich diesmal in Berlin dem Wettbewerb.

 

APA/Red   

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email