Geschwindigkeit gewinnen

Gastronomie und Hotellerie leiden unter der Covid-Pandemie am meisten. Ein effektiver und kostengünstiger Schnelltest könnte für mehr Sicherheit und damit auch wieder für zahlreiche Gäste sorgen.
© Shutterstock

Wie ist also ein sicherer Urlaub möglich? In den letzten Wochen hört man verstärkt von Antigen-Schnelltests als Lösung. Michael Matzner, CEO der MIKKA GmbH, vertreibt den HIGHTOP Antigen-Schnelltest im Rahmen der Bundesbeschaffung – und bietet ihn auch allen in geringer Stückzahl günstig an.

Er fand den Covid-19 Antigen-Schnelltest beim Lesen einer medizinischen Studie. Die ETH Zürich verglich im Sommer jene elf Antikörper-Schnelltests, die in der deutschsprachigen Schweiz am häufigsten im Einsatz sind. HIGHTOP ging in der Studie als „Testsieger“ hervor und übertraf, so die Studienautoren, in seiner Qualität sogar die am Beipacktext angegebenen Werte.

Da die MIKKA GmbH seit Frühsommer ein Lieferant für hochqualitative Atemschutzmasken (FFP2 und FFP3) der Bundesbeschaffung ist, interessierte sich der Unternehmer sofort für den Hersteller und dessen Produktpalette. Große Mengen von Covid-19 Antigen-Schnelltests zu kostengünstigen Konditionen nach Europa zu holen, ist seither sein Ziel. Je mehr getestet wird, so zeigt er sich überzeugt, desto besser kann die Pandemie eingedämmt werden. Je mehr getestet wird, desto mehr lässt sich auch vom alten Leben zurückholen!

Wie ist der Antigen-Schnelltest im Tourismus einsetzbar?

Seit Monaten wird darüber debattiert, ob Schnelltests einen Wandel in der Pandemiebekämpfung einleiten könnten. Die Antwort ist: Ja! Nun ist der Zeitpunkt gekommen, der Wissenschaft zu vertrauen und das schnelle, wiederholte Testen flächendeckend zu ermöglichen. Sowohl die österreichische wie auch die deutsche Regierung setzen ab Dezember verstärkt auf diese Testmethode. Doch nicht nur für die Eindämmung der Pandemie spielen Schnelltests eine wichtige Rolle, sondern auch für das Ermöglichen von Events, Kongressen und Urlauben.

Wenn der Test häufig wiederholt wird, kann die Ansteckungsgefahr auf ein Minimum reduziert werden. Die Einsatzmöglichkeiten des HIGHTOP Antigen-Schnelltests sind vielfältig und erstrecken sich vom Ausschließen von Infektiosität bei Mitarbeitern bis zum Testen von Gästen oder Teilnehmern einer Veranstaltung. Aktuell gilt zudem für Reisende aus Deutschland, dass sie bereits am Urlaubsort einen Test machen können. Dieser darf bei der Rückreise maximal 48 Stunden alt sein, was im Fall der PCR-Testung kaum einzuhalten ist. Hier könnte man auf Schnelltests umsteigen und dadurch wertvolle Zeit gewinnen. Damit lassen sich hohe Kosten der PCR-Tests und Auslastung der Labore reduzieren.

Die Maxime „Je mehr getestet wird, desto sicherer ist der soziale Kontakt“ kann nicht nur Weihnachten retten, sondern auch die Wintersaison. Mit dem HIGHTOP Antigen-Schnelltest setzen Kunden der Bundesbeschaffung auf ein zuverlässiges Produkt. Leistbare Nachweise für alle bereitzustellen, rückt durch die MIKKA GmbH in greifbare Nähe. 

Lesen Sie mehr dazu im neuen FaktuM-Magazin ab Seite 80: https://faktum.at/faktum-5-20/

 

Der HIGHTOP SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltest liefert © MIKKA GmbH

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email