Geplanter Ausbau bei Klagenfurter Hallenbad

Neben Sport- und Vitalbad sind ein Hotel und ein Triathlon-Bundesleistungszentrum geplant
© Pixabay

Am Gel√§nde des geplanten Klagenfurter Hallenbades im Westen der Stadt soll auch eine Indoor-Radrennbahn mit integrierter Laufbahn errichtet werden. Laut einem Vertreter der Stadtregierung k√∂nnte dann f√ľr alle drei Triathlon-Sportarten unter einem Dach trainiert werden. Am Standort des Hallenbades, das bis zum Winter 2024/25 fertig sein soll, ist auch ein Bundesleistungszentrum f√ľr Triathlon und ein Hotel geplant.
Details zur Radrennbahn, wie etwa die L√§nge und die fl√§chenm√§√üige Integration in den Gesamtkomplex, standen vorerst nicht fest.¬†Die momentane Phase der Grundlagenentwicklung soll im Herbst abgeschlossen sein. Bis Sommer 2022 sollen dann ein Architektenwettbewerb sowie das Finanzierungs- und F√∂rderungskonzept folgen. Danach soll das Projekt in die Umsetzungsphase √ľbergehen.
Als strategischer Partner f√ľr das neue Hallenbad war im vergangenen Herbst die Porr AG pr√§sentiert worden. Dem Vertreter des Baukonzerns Robert Wuggenig zufolge habe man auch die Firma Kollitsch ins Boot geholt. Wie Vizeb√ľrgermeister J√ľrgen Pfeiler (SP√Ė) erkl√§rte, soll demn√§chst in der Stadt der Beschluss zur Finanzierung fallen. 50 Mio. Euro sollen f√ľr die Errichtung des Sport- und Vitalbades aufgenommen werden. ¬†Bei ersten Projektpr√§sentationen war noch von Kosten in H√∂he von 42 Mio. Euro die Rede gewesen.
APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner