Formel 1-Star investiert in „Neat Burger“

Lewis Hamilton will künftig mit pflanzlicher Burger-Kette durchstarten.
© Matt Glass Cult Media | Neat Burger | Katch International

Der fünfmalige FIA-Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton arbeitet künftig mit der Gastronomieorganisation „The Cream Group“ als Investor und Partner zusammen, um die Fast-Food-Branche in Schwung zu bringen. Dafür startet das Team mit der, nach eigenen Angaben, ersten pflanzlichen nachhaltigen Burger-Kette ihrer Art: „Neat Burger“ wird am 2. September seine erste Filiale eröffnen. Mit der neuen Fast-Food-Kette wollen Hamilton & Co. vor allem Menschen ansprechen, die entweder eine rein pflanzliche Diät verfolgen oder fleischlose Gerichte bevorzugen. Die „Pattys“ kreieren die Köche in Zusammenarbeit mit Beyond Meat. Als erste fleischlose Burger-Varianten stehen „The Neat“, „The Cheese“ und „The Chick’n“, sowie der „The Hot Dog“ auf der Speisekarte. Die Burger werden außerdem mit Beilagen wie Pommes Frites, Süßkartoffel-Pommes oder den würzigen Kartoffelsnacks „Tater Tots“ angeboten. Zudem soll es bereits Pläne geben, nach der Eröffnung, das Konzept weltweit mit 14 Franchises zu erweitern.

PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email