Flughafen Klagenfurt – “Liliair”-Präsentation wird verschoben

Neue Fluglinie wird "krankheitsbedingt" erst am 20. Dezember vorgestellt
©unsplash

Nun soll das Projekt am 20. Dezember am Flughafen Klagenfurt präsentiert werden

Die für Dienstag angekündigte Präsentation einer neuen, österreichischen Fluglinie namens “Liliair” wurde um eine Woche verschoben. “Krankheitsbedingt” hieß es am Montag von Betreiberseite zur Begründung. Nun soll das Projekt am 20. Dezember am Flughafen Klagenfurt präsentiert werden.

Für die eigene Fluglinie hat Investor Franz Peter Orasch bzw. dessen Lilihill-Gruppe, Mehrheitseigentümer des Klagenfurter Flughafens, Dieter Kandlhofer und Peter Malanik als Geschäftsführer geholt. Ex-Austrian Airlines-Chef Malanik ist auch Aufsichtsratschef der Kärntner Flughafen Betriebsgesellschaft, Kandlhofer war Generalsekretär im Bundeskanzleramt und im Verteidigungsministerium, das er verließ, nachdem Hintergründe eines Kasernenprojekts am Flughafen Klagenfurt bekannt geworden waren. Als dritter Gesprächspartner bei der Präsentation ist Kay Kratky angekündigt, früher ebenfalls AUA-Chef und ebenfalls im Aufsichtsrat des Kärnten Airports.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner