Feierliche Spenden-Übergabe im Werzer´s Badehaus

Traditionelles Saison-Opening mit Prominenz wie Ingrid Flick und Alfons Haider.
(c) Werzer´s I Assam, kaerntenphoto

V.l.n.r.: Unternehmer und Spender Michael Pachleitner, Geschäftsführender Gesellschafter der Werzer´s Hotels Hans-Werner Frömmel, Unternehmerin und Spenderin Ingrid Flick, Vertreter des SOS-Kinderdorf Moosburg Ilona Geitner und Gerald Stöckl, Moderator und Entertainer Alfons Haider

Zum 15. Mal war das Werzer´s Hotel Resort Pörtschach Mitte April Treffpunkt der Prominenz aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Highlight des diesjährigen Saison-Openings am Wörthersee war die Verleihung des 10. Golden Werzer´s Awards an die Mütter des SOS-Kinderdorfs Moosburg. Im Jubiläumsjahr haben die Kinder gleich doppelt Grund zur Freude: Die Unternehmer Ingrid Flick und Michael Pachleitner sowie ein anonymer Spender ergänzten die Einnahmen aus der Tombola in Höhe von 6.000 Euro auf stolze 30.000 Euro. Der Betrag soll für die Sanierung eines Familienhauses im SOS-Kinderdorf Moosburg verwendet werden.

Am 16. Juli überreichten Werzer´s Eigentümervertreter und Geschäftsführer Hans-Werner Frömmel und Hoteldirektorin Yasmin Stieber-Koptik den Spendenscheck im Werzer´s Badehaus feierlich an Vertreter des SOS Kinderdorfs. „Es ist mir ein Anliegen, mit dem Saisonopening nicht nur Freunde und Gäste zu begeistern, sondern auch Menschen zu unterstützen, die im Leben nicht so viel Glück hatten“, hob Frömmel hervor. „Dank der großzügigen privaten Spenden können wir heuer eine Summe von 30.000 Euro an die Kinderdörfer übergeben. Sie stellen den Vorjahrsrekord von 10.000 Euro weit in den Schatten.“

Ilona Geitner und Gerald Stöckl von den SOS Kinderdörfern nahmen den Scheck entgegen. „Die Spende für das SOS-Kinderdorf, die beim Werzer’s Award lukriert wurde, bedeutet eine große Wertschätzung für das Wirken aller Mitarbeiter,“ sagte Stöckl. „Ein besonders großer Dank geht an alle treuen Freunde, Nachbarn, Unterstützer und Partner. Ohne das Mittun und Mittragen der SOS Kinderdorfvision, jedem Kind ein liebevolles Zuhause zu ermöglichen, könnten wir unserer täglichen Aufgabe nicht so sorgsam und individuell nachkommen.“

Seit 1959 haben im Kinderdorf Moosburg über 500 Kinder in einem familiären Umfeld Geborgenheit, Liebe und Stabilität gefunden.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email