Fahrradboten demonstrieren erneut gegen schleppende KV-Verhandlungen

Warnstreiks am Mittwoch zwischen 11 und 14.30 Uhr in Wien, Linz, Innsbruck und Klagenfurt - KV-Verhandlungen ziehen sich seit Monaten
©unsplash

Fahrradboten und Essenzusteller wollen am Mittwoch erneut in mehreren Bundesländern gegen die stockenden KV-Verhandlungen protestieren. In der Zeit von 11 bis 14.30 Uhr werde in Wien bei Lieferando und Foodora gestreikt, in Graz, Innsbruck und Klagenfurt in den Lieferando-Hubs, gab die Gewerkschaft vida am Montag bekannt.

Die KV-Gespräche ziehen sich bereits seit Monaten hin, die Gewerkschaft wirft den Arbeitgebern vor, den rund 2.000 Beschäftigten eine Abgeltung der Inflation zu verweigern. Das Angebot der Arbeitgeber liege bei 5,8 Prozent, die Arbeitnehmervertreter fordern 8,7 Prozent.

Es sei nicht einzusehen, dass Beschäftigten, die bei jedem Wetter mit durchschnittlich 15.000 geradelten Kilometern im Jahr einmal die halbe Erdkugel umkreisen, nicht einmal ein voller Teuerungsausgleich vergönnt werde, kritisierte Toni Pravdic, KV-Verhandlungsleiter der Gewerkschaft vida, am Montag in einer Aussendung. Der Monatslohn liege mit 1.730 Euro brutto bei einer 40-Stunden-Woche netto knapp an der aktuellen Armutsgrenze.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner