ExtraDienst 10-12/2020

Frisch aus der Druckerpresse: Die neueste Ausgabe von ExtraDienst. Dem führenden Magazin der Kommunikationsbranche.
© Christian Berger

262 Seiten, prall gefüllt mit topaktuellen Meldungen aus der Medien- und Werbebranche

Cover Story:

Bitte um Werbung ohne Maulkorb

Warum die audivisuellen Ho-Ruck-Verbote der Werbebranche uns nach Corona noch den letzten Nerv ziehen.

+++ Weiters lesen Sie auf unfassbaren 262 Seiten: +++

Algorithmus gegen Unwahrheiten im Netz +++ Corona als Treiber der Digitalisierung +++ Nächtliche Medienarbeit: Wie es denen ergeht, die Tagesmedien in der Nacht erstellen +++ Werbe-Urgestein Rudi Kobza im Interview +++ Die Macht der Handyvideos +++ Sonderthema: Oberösterreich +++ Die neuesten Trends bei Uhren. ExtraDienst stellt 70 exklusive Modelle vor.

Editorial

Aus-Schalt-Jahr 2020

Wenn man derzeit mit Managern kommuniziert, braucht man eine dicke Haut, wird man mit deren Schicksalen konfrontiert. Was wir alle definitiv nicht brauchten, sind zusätzliche Prügel in Form von Werbeverboten. Dank dem umtriebigen Geschäftsführer des österreichischen Markenartikelverbands Günter Thumser und ungezählter Aufschreie aus der Branche, konnte der lodernde Flächenbrand vorerst eingedämmt werden.

Top Dienst

Selbst in Corona-Zeiten verspüren Branchen-Proponente Lust, ein neues Medienangebot auf den Markt zu bringen. Eines der heißesten Projekte wird von Richard Schmitt gemeinsam mit der umtriebigen Juristin Dr. Eva Schütz-Hieblinger im Frühjahr 2021 ans Licht der Welt kommen. Mit tagesaktuellem TV-Journalismus im Digitalbereich.

Fake News

Der digitale Lügendedektor

Twitter setzt neuerdings einen Algorithmus ein, der angebliche Unwahrheiten mittels Künstlicher Intelligenz automatisch erkennen soll. Könnte das der Schlüssel zur Eindämmung von Fehl-Informationen in sozialen Netzwerken sein?

Digitalisierung

Zeichen an der Wand

Nachrichten, Bücher, Einkauf, Streaming: Corona erweist sich als Spezialtreibstoff der Digitalisierung. Immer mehr Verbraucher springen auf den Zug auf. Der Wettbewerb um Marktanteile und Umsätze läuft auf Hochtouren.

Nachtschicht

Medienarbeit in dunklen Stunden

Einsam in der Redaktion, irgendwo zwischen Stille und Stress, sprungbereit bei großen Ereignissen. Die nächtliche Versorgung der Öffentlichkeit mit Online-Nachrichten ist kein gewöhnlicher Job. Sondern eine Mission. ExtraDienst stellt die Akteure vor.

Die Preisträgerin

Immer bereit, das Äußerste zu geben

Dr. Helga Rabl-Stadler, die beliebte, gewiefte und verhandlungssichere Präsidentin der Salzburger Festspiele im Interview. Wie Sie der Corona-Pandemie mit Verve und Entschlossenheit Paroli geboten hat. Dafür erhielt Sie den FM Incomingpreis 2020.

Im Talk

Mastermind

Rudi Kobza im Gespräch über die heimische Werbeszene, seine Agentur-Performance und das Meistern von herausfordernden Zeiten. Und wie man Werbung in Österreich besser machen kann.

Handy-Videos

Die Macht des Handys

Handyvideos dokumentieren Ereignisse fast in Echtzeit und sind damit längst zu einer eigenen journalistischen Kategorie geworden. Der Umgang damit erfordert jedoch Sensibilität. Das gelingt nicht immer.

Meinungsfreiheit

Was Recht ist

Wer sich als Jurist auf „Medienrecht“ spezialisiert, muss buchstäblich ein „Hans Dampf in allen Gassen“ sein, denn das Gebiet ist eine „Querschnittsmaterie“ aus zahlreichen unterschiedlichen Rechtsgebieten.

Sonderthema

Land ob der Enns

Die oberösterreichische Medienlandschaft ist geprägt von drei Tageszeitungen, die die meisten Bewohner des einwohnermäßig drittgrößten Bundeslands in Österreich beziehen. TV-seitig dominiert der ORF das Medien-Geschehen.

Out of Home

Kreative Inszenierung

Die Gewista hat 2020 zahlreiche innovative Kampagnen unter Corona-Rahmenbedingungen umgesetzt. ExtraDienst sprach mit Geschäftsführer Franz Solta über die (digitale) Zukunft der Out of Home-Werbung.

Druckereien

Die Stunde der Wahrheit

Corona hat auch die heimische Druckindustrie mit dem Minus-Virus infiziert, weil viele Aufträge und hohe Auflagen-Anteile weggefallen sind. Für einen Weg aus dieser Krise sollen künftig mehr Produktionen am Standort Österreich sorgen.

IndiskrED

Die heiße Frage:

Wie sehr schaden Werbeverbote dem Image der Branche?

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email