DOTS Group bekommt Zuwachs

Unabhängige Uhrenboutique lockt Liebhaber mit seltenen Zeitmessern aus Schweizer Manufakturen.
© DOTS Group

Das Fine-Dining-Chinarestaurant „Mr. Wow“, die „Chin Chin – The Dry Martini Bar“, die „Ho Gallery“ und das Bistro „Newman“ im „One of One“ auf der Wiener Seilerstätte bekommen pünktlich zur Wiedereröffnung des Handels nach der Lockerung des Covid-19-Lockdowns Zuwachs. Mit dem „One of One Concept Store“ komplettiert Unternehmer Martin Ho das facettenreiche Konzept seiner Innenstadt-Location im historischen Palais. Wo bis vor Kurzem Tequila und Tacos bei Techno-Sounds über den Tresen gingen, präsentieren sich ab sofort edle Zeitmesser aus Schweizer Manufakturen. Connaisseurs erwarten in der unabhängigen Boutique seltene Sammlermodelle von unter anderem HYT Watches, Urwerk Geneve, Jacob & Co., Zenith, Parmigiani, Greubel Forsey sowie Bell & Ross.

© DOTS Group

Exklusiver Rahmen: Uhren und Kunst werden gemeinsam präsentiert

Inmitten dominanter Kunstwerke und fulminanter Rauminstallationen präsentieren sich im „One of One Concept Store“ zur Eröffnung seltene Sammlerstücke wie die auf 25 Exemplare limitierte „Parmigiani Tonda GT Rose“ um 65.500 Euro, eine „HYT SOONOW Green Fluid“ um 75.000 Euro, eine „Urwerk UR-220“ um 155.000 Euro, eine „Epic X Chronograph Messi Titanium“ von Jacob & Co. um 30.000 Euro oder eine „SKULL“ von Bell & Ross um 9.000 Euro.

© DOTS Group

„Ich wollte Uhren und Kunst schon immer näher zusammenbringen, weil mich die Uhrmacherkunst beeindruckt. Zwischen Galerie, Bar und Haubenküche im Restaurant finden Connaisseurs Modelle, die Sammlerherzen höherschlagen lassen. Wenn Kunstfans und Uhrenliebhaber in einer Ausstellung aufeinandertreffen, ergeben sich neue Sichtweisen, denen wir im ‚One of Concept Store‘ einen exklusiven Rahmen geben“, beschreibt Ho sein neues Konzept.

© DOTS Group

Für die neue Uhrenboutique hat sich Ho mit Roman Dorn einen Partner gesucht, der langjährige Erfahrung im internationalen Uhrenhandel mitbringt. Neue Modelle sollen künftig in wechselnden Ausstellungen präsentiert werden. Besonderes Augenmerk legen Ho und Dorn neben der Unabhängigkeit ihrer Luxus-Boutique auf innovative Technologien der Armbanduhren. Besonders angetan hat es ihnen daher die Manufaktur HYT (Hydro Mechanical Horologists) des früheren Concord-Chefs Vincent Perriard. Die Stunden werden auf den futuristisch anmutenden Zeitmessern nicht durch herkömmliche Zeiger angezeigt, sondern durch Flüssigkeit, die in einem dünnen Röhrchen aufsteigt. Auch Modelle, die schon prominente Handgelenke geziert haben, sind regelmäßig im „One of One Concept Store“ zu finden: Die provokanten Designs von Jacob & Co. schätzen unter anderem die Fußballstars David Beckham, Ronaldinho und Cristiano Ronaldo, Boxer Floyd Mayweather, die Rapper Drake, A$AP Ferg, A$AP Rocky und Jay-Z.

„Wir legen uns bewusst nicht auf einzelne Marken fest und engen uns konzeptuell ein. Wir wollen Sammlerinnen und Sammler mit exklusiven Stücken überraschen, die schwierig erhältlich sind, und mit ausgefallenen Modellen begeistern“, sagt Ho.

© DOTS Group

Besichtigungen im „One of One Concept Store“ (1010 Wien, Seilerstätte 16) können jederzeit per E-Mail an office@1o1concept.com vereinbart werden. Weitere Informationen auf oneofone.at

12. 2. 2021 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email