Die moderne Interpretation des London Dry Gin

BULLDOG London Dry Gin ist nicht nur der absolute Hingucker in jeder Bar, sondern sorgt mit seinem authentischen Charakter und zwölf natürlichen Botanicals auch für ein exklusives Genusserlebnis in jeder Hausbar.
© Bulldog

Die Marke BULLDOG ist ein Sinnbild für Unabhängigkeit, Innovation und puren Lebensgenuss. Als Game Changer und weltweit etablierte Markenikone erfreut sich BULLDOG einer immer größeren Fangemeinde. Premiumgin-Liebhaber rund um den Globus schätzen den exotischen Geschmack mit zurückhaltender Wacholdernote und das markante Flaschendesign, das jede Bar aufwertet. BULLDOG ist eine moderne Interpretation des London Dry Gin: Köstlich, rund und zugleich komplex im Geschmack mit 40% Vol. Ideal für Cocktails und Longdrinks.

© Bulldog

Harte Schale, weicher Kern: Erfolgsrezept für ein einzigartiges Gin-Erlebnis
BULLDOG setzt mit der Statement-Flasche in Schwarz und unverwechselbarem Nietenhals sowie passenden matt-schwarzen Copa-Gläsern selbstbewusste Akzente. Einen Wow-Effekt löst auch der harmonische Geschmack des BULLDOG London Dry Gin aus. Denn er nimmt Abstand vom herkömmlichen bitteren Wacholdergeschmack und überrascht mit weicher, floraler und zugleich erfrischender Note. Dafür verantwortlich sind insgesamt zwölf hochqualitative Botanicals aus acht Ländern. Sie verleihen BULLDOG London Dry Gin auf drei Ebenen seinen besonderen Geschmack. Die perfekte Basis bilden ölige Wacholderbeere und erdiger Engelwurz (Angelika) im Zusammenspiel mit den sanften Aromen von Zitrone und Koriander. Die komplexe Note wird durch eine spezielle Kombination aus Lakritz, Mandel, Cassia und Iris geschaffen. Sie sorgen für subtile florale Noten, vollen Körper und wärmende Akzente. Für das gewisse Etwas treffen Lotusblätter, weißer Mohn, Lavendel und Dragon Eye, auch Longan genannt, aufeinander. So entstehen unverwechselbare, nussig-fruchtige Noten sowie die Extraportion Frische.

© Bulldog

Herstellung nach höchsten Qualitätsstandards
Ein Gin muss diverse Produktionsprozesse erfüllen, um als London Dry Gin bezeichnet zu werden. Das Reinheitsgebot besagt, dass ausschließlich natürliche Zutaten verwendet werden dürfen, Wacholder muss als Botanical enthalten sein. Die Basis bildet ein neutrales Destillat mit reinem Alkoholgehalt von 96%. Nach der Destillation dürfen nur Wasser und Zucker zugegeben werden.

BULLDOG London Dry Gin wird in traditionellen Kupferdestillationsanlagen vierfach destilliert und mit einer Mischung aus zwölf Botanicals aus acht Ländern versetzt.
Als Grundlage dient Weizen aus der East-Anglia-Region in Großbritannien sowie kristallklares Wasser aus Wales. Zunächst werden bei der Mazeration die Aromastoffe der Botanicals vom Reinalkohol (96% Vol.) aufgenommen. Bei der darauffolgenden Destillation in Brennblasen aus Kupfer entsteht Dampf, welcher einen Kondensator passiert und sich wieder verflüssigt. Dabei werden unerwünschte flüchtige Substanzen mit unterschiedlichen Siedepunkten vom Destillat getrennt und verdampfen. Zurück bleibt die wertvolle Essenz des BULLDOG London Dry Gin. Die entstandene Flüssigkeit mit 76% Vol. wird mit einem neutralen Alkohol auf Weizenbasis vermengt und mit demineralisiertem Wasser auf die zur Abfüllung erforderliche Stärke von 40% Vol. gebracht.

© Bulldog

Die Geschichte von BULLDOG London Dry Gin
Alles begann im Jahr 2007 mit der Vision von Gründer Anshuman Vohra. Inspiriert von der pulsierenden Stadt New York City, seiner indischen Herkunft und Gin & Tonic, dem Lieblingsdrink seines Vaters, begann er mit der Kreation eines innovativen Gins. Er sollte anders sein als alle Gins zuvor. Unerwartet rund und doch mit starker Persönlichkeit im Geschmack. Vohra schuf eine unverwechselbare, harmonische Mischung aus exotischen Botanicals, um damit die bittere Note der für Gin essentiellen Wacholderbeere auszubalancieren. Er wählte zwölf Zutaten aus acht verschiedenen Ländern – darunter weißer Mohn aus der Türkei, Lotusblätter und Dragon Eye (Longan) aus China – und arbeitete unermüdlich mit Virtuosen der Gin-Industrie zusammen, um einen vielschichtigen und einzigartigen Geschmack zu entwickeln. Der revolutionäre Charakter des Premium-Gins verdiente ein ebenso außergewöhnliches Äußeres und so sprengte auch das Flaschendesign in dunklen Schwarz- und Lila-Tönen traditionelle Normen. Der letzte Schritt war der passende Name. BULLDOG sollte die Unabhängigkeit und Individualität der Marke und des Gins symbolisieren.

© Bulldog

Nach dem Launch in den USA eroberte BULLDOG innerhalb von zwei Jahren auch Europa. Mit der globalen Vermarktung durch die Campari Group im Jahr 2014 nahm die Erfolgsgeschichte des Premium-Gins ihren Lauf. 2015 war Bulldog bei Gin-Enthusiasten in 55 Ländern weltweit fixer Bestandteil des Barsortiments. Seit der Übernahme im Jahr 2017 gehört BULLDOG London Dry Gin zur Campari Group.

19. 2. 2o21 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email