Die charmanteste Geste der Welt digitalisiert

Gewista inszeniert für cheers eine innovative Form des Drink- Spendieren
© Screenshot/ Cheers.at

Mit „cheers“ kann man anderen digital eine Freude bereiten

Die Digitalisierung macht es möglich: Jemandem einen Drink spendieren, kann in Zukunft noch einfacher von der Hand gehen. Dank dem Start-Up-Projekt cheers wird die charmanteste Geste der Welt digitalisiert. Mit der dazugehörigen Web App kann man künftig anderen eine Freude machen, indem man sie digital auf ein „echtes“ Getränk bei den Partner- Lokalen einlädt.
Anhand von zahlreichen Plakaten, City Lights und Digitalen City Lights in ganz Wien ist zu sehen, wie einfach es ist, einer ausgewählten Person ein Getränk seiner Wahl zu ermöglichen. Dafür muss man sich auf der Plattform „cheers.at“ anmelden, das Getränk auswählen, online sicher bezahlen und die Einladung ganz einfach über WhatsApp, SMS, Mail oder via Social Media an die ausgewählte Person versenden. 
Somit erhält die ausgewählte Person einen Getränkegutschein mit dem cheers- Code darauf und kann diesen bei allen Partner-Lokalen zunächst in Wien einlösen. Ab Herbst soll der digitale Service auch österreichweit möglich sein. Interessierte können sich gleich über einen auf dem Sujet gedruckten QR- Code per Smartphone für das Drink- Spendieren anmelden.
„Wir freuen uns, dass wir für diese innovative Form des Getränke-Spendierens eine Kampagne unter der Einbeziehung einer großen Auswahl an Out of Home-Werbeträgern umsetzen durften. Das Start-Up cheers setzt hier mit City Lights, Plakaten und Digitalen City Lights auf geballte Out of Home-Power mit hoher Reichweite“, so Gewista CSO Andrea Groh.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email