Der weltgrößte Schneemann

Schladming: 800 Tonnen Schnee für den eisigen Riesen.
© Gerhard Peer

Projektleiter Peer und sein Team müssen 1.200 Arbeitsstunden für den geplanten Schneemann-Weltrekord leisten

Die Schladminger wollen den größten Schneemann der Welt bauen. Bis 1. Februar soll der eisige Riese 40 Meter hoch sein. Ein fünfköpfiges Team türmt dafür in 40 Tagen rund 800 Tonnen Schnee Schaufel für Schaufel aufeinander. Ziel der emsigen Schneemannbauer ist eine Eintragung ins „Guinness Buch der Rekorde“. Dafür sind 1.200 Arbeitsstunden notwendig.

„Die bisherige Höchstmarke liegt bei 37,21 Metern. Dieser Schneemann wurde 2008 im US-Bundesstaat Maine errichtet. Wir setzen alles daran, um diesen Weltrekord zu knacken“, erzählt Projektleiter Gerhard Peer. Als erlaubte Hilfsmittel stehen zwei Schneekanonen zur Verfügung, die derzeit durchgehend beschneien. Auch ein 5-Tonnen-Bagger und eine Hochleistungsschneefräse sind im Einsatz. „Wir liegen damit voll im Zeitplan“, freut sich Peer.

Josef Javorsky hat den Entwurf für den Riesen-Schneemann geplant. In luftiger Höhe, an Seilen hängend, setzen die schwindelfreien Erbauer dem Projekt quasi die „Krone“ auf. Der Schnee-Koloss bekommt einen sechs Meter hohen Hut und einen 40 Meter langen Schal.

An der Talstation der Riesneralm findet am 1. Februar zur Feier des Tages ab 15 Uhr eine Open-Air Weltrekord-Party statt.

 

PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email