Das steht im neuen ExtraDienst

Klasse Drahtseil-Akt von Dr. Clemens Pig und weitere exklusive Storys.
Adobe Stock / APA / Montage MG Mediengruppe

Extradienst 10-11/2019 – Die APA – Werkzeug unserer Demokratie

VoilĂ : Die druckfrische Ausgabe von ExtraDienst mit 262 Seiten(!) ist da – das Fachmagazin fĂŒr die Medien- und Kommunikationsbranche, mit spannenden und topaktuellen Informationen.
In der sich immer schneller drehenden News-Spirale spielen Nachrichtenagenturen noch immer eine unverzichtbare Rolle. In der aktuellen Coverstory spricht Dr. Clemens Pig, Vorsitzender der APA-GeschĂ€ftsfĂŒhrung, ĂŒber alternative GeschĂ€ftsfelder, Expansionen und darĂŒber, warum die APA alle 30 Tage ein neues Feature produziert.
+++ Weiters lesen Sie im im druckfrischen Heft:
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz im Interview +++ Wolfgang Fellner und sein neues Radio-Projekt +++ Im Visier der Paparazzi: Wann werden Grenzen ĂŒberschritten? +++ Informanten – die unsichtbaren Tippgeber +++ Wenn Werber ins politisch unkorrekte FettnĂ€pfchen treten +++ Schluss mit dĂ€mlich: Sportjournalistinnen ĂŒber Tabus in ihrem Arbeits-Alltag

Editorial

Da hilft kein Jammern – jeder muss das Binkerl der eigenen UnzugĂ€nglichkeit tragen. ExtraDienst-Herausgeber Christian W. Mucha schreibt in dieser Ausgabe ĂŒber Fehl-Leistungen, die jedem einmal passieren. Er erklĂ€rt am Beispiel der umtriebigen Silvia Schneider, wieso Perfektion ein Luder ist und verrĂ€t sein höchst persönliches Manko des Nichterkennens von Menschen. Und mit welchen aberwitzigen Methoden er das in den Griff zu bekommen versucht…

COVERSTORY

DIE APA – Werkzeug der Demokratie

Die Verbreitung von Meldungen ist das KerngeschĂ€ft der Nachrichtenagenturen. Doch das Leistungsspektrum der APA geht weit darĂŒber hinaus. Im Interview mit ExtraDienst spricht GeschĂ€ftsfĂŒhrer Dr. Clemens Pig ĂŒber alternative GeschĂ€ftsfelder und Expansionen. Ein ED-Portrait ĂŒber den heimischen Big Player.

Storys

AbrisshĂ€user. Immer wieder verschwinden bekannte Marken nach Fusionen, Übernahmen und Pleiten vom Markt. Einen gut eingefĂŒhrten Namen versinken zu lassen, birgt aber auch Risiken. ED zeigt, wo die liegen.
Hör zu! Der mediale Podcast-Hype boomt. Doch was steckt wirklich hinter den neuen Akustik-Formaten? Ist es nur ein kurzfristiger Trend oder doch ein langfristiger Medienwandel?
Bildstörung. Streaming-Dienste setzen die TV-Anbieter stark unter Druck. Der Sendeschluss fĂŒr das klassische Fernsehen ist aber trotzdem noch lange nicht in Sicht.
Marken-Fitness. Wenn Athleten im öffentlichen Rampenlicht jubeln, können Unternehmen ihre Bekanntheit steigern und das Image aufpolieren. Auch in Österreich ist Sportsponsoring mittlerweile ein milliardenschwerer Markt.
Tanz auf dem Vulkan. Sie bleiben im Hintergrund und wissen dunkle Geheimnisse: Informanten sind unverzichtbare Tippgeber fĂŒr den investigativen Journalismus. Österreichische Journalisten berichten ĂŒber ihre Arbeit mit den inoffiziellen KanĂ€len.
Politisch korrigiert. Wenn Werber ins politisch unkorrekte FettnĂ€pfchen treten, kann das ein Versehen sein. Manchmal steckt aber auch gezielte Provokation dahinter. RankĂŒne, um die Aufmerksamkeit zu steigern.
Im Visier der Paparazzi. Immer wieder geraten Promis mit der Presse aneinander. Doch wo liegen die Grenzen der Pressefreiheit?
Schluss mit gratis. Paid Content im Netz ist lĂ€ngst keine GeschĂ€ftsstrategie fĂŒr halsbrecherisch veranlagte Zeitungsverleger mehr, sondern im Mainstream angekommen. Auch in Österreich neigt sich die Zeit des Gratis-Contents dem Ende zu, wie viele erfolgversprechende Bezahl-Projekte beweisen.
Die Naturfilmer. Naturfilm-Dokus bringen Spitzenquoten. ED enthĂŒllt, wer in Österreich hinter den sensationellen Bildern und den unglaublichen Geschichten aus der Tierwelt steckt.
Einkaufstouren. Moderne Mogule greifen nach den Flaggschiffen der Medienwelt. Doch der Besitz von Zeitungen bringt oft vor allem ein Soll am Konto. Das stört Investoren wie Amazon-Chef Jeff Bezos allerdings kaum. Zeitungen zu besitzen, ist chic in der neuen Businesswelt.
Schluss mit dĂ€mlich. Sportjournalismus ist eine der letzten MĂ€nnerbastionen. ED stellt jene tĂŒchtigen Frauen vor, die in dieser Zunft ein Leiberl gerissen haben. Dabei werden auch die unschönen Aspekte des tĂ€glichen Lebens angesprochen: Vorurteile und Attacken unter der GĂŒrtellinie.

Aktuell

Fest im Sattel. Nach dem Ende der tĂŒrkis-blauen Koalition sitzt ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz fester im Sattel denn je zuvor. Mit ED sprach er ĂŒber das Ibiza-Video, die Rolle des ORF beim Wahlkampf und seine PlĂ€ne fĂŒr die Zukunft.
Radioprojekt gestartet. Wolfgang Fellner und sein ausgetĂŒfteltes neues Projekt „Radio Austria“ bringen. Ö3-Urgestein und „Wecker“-Erfinder Rudi Klausnitzer als Moderator noch einmal in den Hörfunk-Ring.
KlimabĂŒndnis. Der emeritierte Regal-Herausgeber Manfred Schuhmayer fordert einen nationalen Klimapakt.
Nach Hause gebracht. CEO Michael Kapfer und CCO Dieter Pivrnec haben 80 Prozent der Agenturgruppe GGK MullenLowe ĂŒbernommen. Im ED-Interview berichten sie, wie es sich anfĂŒhlt, die GGK um runde fĂŒnf Millionen wieder in österreichische HĂ€nde gefĂŒhrt zu haben.

Mode

Markenbotschafter. Das richtige Testimonial kann eine Marke vergolden und ihren Werbewert in lichte Höhen steigen lassen. ED-Autorin Ekaterina Mucha zeigt jene Stars, die den Kampagnen als Markenbotschafter ihre prominenten Gesichter leihen.
Talent trifft Label. Kooperationen zwischen großen Mode-Labels, modernen Stil-Ikonen und bekannten Konzernen sind immer etwas Besonderes. Manchmal sind sie eine Hommage an die Legenden der Mode-Branche. ED prĂ€sentiert die neuesten Projekte.
Edle Geschenke. Weihnachten kommt immer schneller, als man denkt. Ekaterina Mucha sorgt heuer frĂŒhzeitig fĂŒr Inspiration.
ExtraDienst Jahres-Abonnement zum Vorzugspreis hier bestellen>>

GefÀllt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner