Das Sopherl am Naschmarkt schließt

Nach 47 Jahren meldete das Wirtshaus Insolvenz an.
© Unsplash

Symbolbild

Das Beisl „Sopherl am Naschmarkt“ kann den laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Der Betreiber, die Alfred Carda G.m.g.H, hat Insolvenz angemeldet, wie beim akv zu lesen ist. Die Tagsatzung wurde auf den 19. Dezember anberaumt.
Das Restaurant wurde Anfang der 1970er-Jahre eröffnet, bis weit in die 2000-er Jahre galt es als solides Wiener Beisl und war vor allem auch bei den Studenten und Nachtschwärmern beliebt. Die dunkle Resopalholz-Atmosphäre im Lokalinneren, begeisterte jedoch offenbar immer weniger Gäste. In Online-Foren berichteten User, dass es über das „Preis-Leistungsverhältnis nichts zu meckern“ gäbe. Allerdings wurde das Lokal als „schmuddelig etwas alt und renovierungsbedürftig“ wahrgenommen und auch das unfreundliche Personal fiel auf. Auf Tripadvisor rangierte Sopherl auf Platz 2.142 von 3.536 Restaurants in Wien.
Das Lokal ist bereits seit einigen Tagen geschlossen und auch die Website ist nicht mehr aufrufbar. Wie es weitergehen wird, ist noch nicht bekannt.
 
Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email