Das Apple-Desaster

Viele Beschwerden im Internet, kein offizielles Statement von Unternehmensseite.
© pixabay

Seit zirka zwei Monaten gibt es das neueste Apple-Update 10.14.5. In der MG Medien Verlagsgruppe sollte es vorgestern installiert werden. Die Folge: Bei Herstellung der Netzwerkverbindungen auf den Clients, sind die Computer quasi eingefroren. Es ging nichts mehr.

Bei einer Online-Recherche zeigte sich. Es ist dies ein generelles Problem. Wer die Sharing-Funktion nutzt, kann auf den Geräten nicht mehr arbeiten. Im Internet findet man viele Berichte, die das SMB-Problem dokumentieren.

Die unglaubliche Frechheit: Seitens Apple gibt es kein offizielles Statement und keine Lösungen. Wer das neue System bereits vor zwei Monaten installiert hat, ärgert sich seither herum. Es gibt Leute, die sich neue Rechner gekauft haben – damit bei ihnen der Betrieb nicht steht. Auch das bringt jedoch nichts. Angeblich macht das Samba Verbindungsprogramm die Probleme …

Unser Verlag hatte Glück im Unglück. Durch Zufall gab es gestern früh ein neues Update, das den Fehler behoben hat.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email