Culinarius und mjam unterstützen gehobene Gastronomie

Die beiden Unternehmen haben sich an einen Tisch gesetzt und ein spezielles Angebot für die Gastronomen von Culinarius kreiert.
© xartproduction, stock.adobe.com

Besonders die gehobene Gastronomie wurde von der Corona-Krise stark getroffen. Denn seit über einem Jahr ist es denn Gastronomen nicht möglich, einem regulären Betrieb nachzugehen und das Abholgeschäft ist die einzige Möglichkeit, weiterhin den Kunden einen Service zu bieten und Einnahmen zu sichern. Jedoch hat vor Ausbruch der Pandemie gerade die gehobene Gastronomie kaum auf ein Take-Away-Geschäft gesetzt. Durch die Corona-Krise fand jedoch auch dieser Sektor den rettenden Anker im Lieferservicegeschäft. Eine Umstrukturierung kostet jedoch Zeit und Geld und folglich konnten viele mit dem Verkauf und der Lieferung erst spät beginnen und haben große Einbußen erlitten.

Um die Speisen einfach und unkompliziert an den Kunden zu bringen haben sich meisten Gastronomen an die bekannten Lieferservices der Stadt gewandt. mjam, eine der führenden Essens-Bestellplattformen Wiens, ist einer davon und wird in der Stadt viel genutzt. Egal, ob italienisch, asiatisch oder vietnamesisch, mjam hat für jeden das passende Gericht im Sortiment. Mit einem unfassbar großen Netzwerk aus Gastronomen und Lieferanten beliefert der Lieferdienst alle hungrigen Bäuche. Mehr Information: www.culinarius.at

28. 4. 2021 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email