Corona-Tests für Gastro-Mitarbeiter im Murtal

Land Steiermark: "Tourismus am Spielberg" ist steirische Pilotregion - 970 Mitarbeiter im Fokus.
© Pixabay

Die Testungen erfolgen unabhängig von den offiziellen Tests des Gesundheitsministeriums

Der Tourismusverband „Tourismus am Spielberg“ im obersteirischen Aichfeld-Murtal wurde von der Bundesregierung als steirische Testregion für die angekündigten Coronavirus-Tests ausgewählt. Ab Ende Mai werden rund 970 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den 250 Beherbergungsbetrieben in der Region regelmäßig getestet, wie Tourismus-Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl (ÖVP) am Freitag, den 22. Mai, mitteilte.

„Die Corona-Tests bringen den Touristikerinnen und Touristikern, den Beschäftigten und vor allem den Gästen Sicherheit“, sagte Eibinger-Miedl. Sie trügen auch dazu bei, den heimischen Tourismus wieder in Gang bringen. „Der Red Bull Ring ist der Motor in der Region und weit darüber hinaus. Damit dieser wieder anspringen kann, müssen wir ein größtmögliches Maß an Sicherheit gewährleisten“, so die Landesrätin.

Der Tourismusverband „Tourismus am Spielberg“ umfasst die Gemeinden Spielberg, Zeltweg, Gaal, Seckau, Lobmingtal, St. Margarethen, St. Marein-Feistritz und Kobenz. Mit den Tests könne man den Gästen beweisen, wie sicher es sei, in der Region den Urlaub zu verbringen“, sagte Michael Ranzmaier-Hausleitner, Vorsitzender von „Tourismus am Spielberg“. Die Testungen erfolgen unabhängig von den offiziellen Tests des Gesundheitsministeriums. Für den 5. Juli ist zumindest einmal ein Formel-1-Rennen auf dem obersteirischen Renngelände geplant.

 

APA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email