Belgien: Airline-Streiks betreffen zehntausende Passagiere

Die Mitarbeiter der Fluggesellschaften Brussels Airlines sowie Ryanair legen am Wochenende die Arbeit nieder
©unsplash

Rund 400 Flüge am Flughafen Charleroi in Brüssel werden gestrichen

Zehntausende Reisende in Belgien müssen am Wochenende am Boden bleiben: Wegen Streiks der Fluggesellschaften Brussels Airlines und Ryanair werden zahlreiche Flüge gestrichen. Allein bei Brussels Airlines betrifft es laut Angaben des Unternehmens selbst mehr als 300 Flüge und somit rund 40.000 Menschen. Bei der größten belgischen Airline legen das Kabinenpersonal und die Piloten von Donnerstag bis Samstag die Arbeit nieder. Gestreikt wird unter anderem aufgrund zu hoher Arbeitsbelastung.

Dazu kommt schließlich auch noch ein Arbeitskampf der Belegschaft der irischen Billigairline Ryanair, der von Freitag bis Sonntag angesetzt ist. So fallen heute und morgen 80 Ryanair-Flüge am Flughafen Charleroi in Brüssel aus. Wie viele es am Sonntag sein werden, ist noch unklar. Die Mitarbeitenden der Fluggesellschaft fordern unter anderem die Einhaltung der belgischen Mindestlohn-Regeln für das Kabinenpersonal.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email