Bekannter Kremser Gastronom ist insolvent

Karl "Charly" Teuschl beantragte Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung.
© pixabay

Der bekannte Kremser Gastronom Karl „Charly“ Teuschl ist insolvent. Über das Vermögen des nicht protokollierten Einzelunternehmers wurde am Landesgericht Krems ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt, berichtete der AKV am Mittwoch. Für die LATE Gastronomie GmbH, deren Alleingesellschafter und Geschäftsführer Teuschl ist, wurde außerdem ein Konkursantrag gestellt.

Teuschl betreibt das Lokal Gozzo in Krems, die Führung des LATE im Und-Kloster in der Statutarstadt hat er nach AKV-Angaben bereits aufgegeben. Das Abgleiten des Einzelunternehmens in die Insolvenz liege an der „Doppelbelastung der Führung beider Lokale und den daraus resultierenden Problemen“, hieß es in einer Aussendung. Die benötigten Personalkosten seien durch die Einnahmen „nicht mehr bedient worden“. Löhne und Gehälter für Juli und August sowie die jüngsten Sonderzahlungen konnten für die 14 Beschäftigten nicht mehr finanziert werden. Betroffen sind 41 Gläubiger. Die Forderungen betragen 739.675 Euro, die Aktiva 300.672 Euro.

Angestrebt wird eine Fortführung hinsichtlich des Lokals Gozzo. Der Sanierungsplan bietet den Gläubigern eine Quote von 20 Prozent zahlbar binnen 24 Monaten an. Zudem sollen Reorganisationsmaßnahmen durchgeführt werden.

In Bezug auf die LATE Gastronomie GmbH wird laut AKV keine Fortführung angestrebt. Das Unternehmen ist bereits geschlossen, das Vermögen soll liquidiert werden. Die Insolvenzgründe werden in Streitigkeiten mit der Vermieterin gesehen. Betroffen sind zwölf Gläubiger, Passiva von 235.936 stehen Aktiva von 54.775 gegenüber.

APA (ce/rf) / red
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email