Auf zwei Rädern

Fahrradreisen sind ein touristisches Trendthema und längst zu einem lukrativen Nischenprodukt geworden. FM hat nachgeforscht, welche Routen die reisenden Radfahrer bevorzugen, welche Motivation sie antreibt und welche touristische Wertschöpfung sie generieren.
©Adobe Stock

Immer mehr Reisende wollen Europa mit dem Fahrrad erleben

Unter einer Radreise versteht man eine Reise, bei der das Fahrrad als überwiegendes Fortbewegungsmittel dient und eine lange Strecke in mehreren Tagesetappen gefahren wird. Meist wird dabei in einem Zeitraum von einer bis zwei Wochen eine Strecke von einigen hundert Kilometern zurückgelegt, zurück geht es in der Regel per Bahn oder mit einem vorgebuchten Transferservice.

Wer aber sind die Radreisenden, wie planen sie ihre Touren und welche touristische Wertschöpfung generieren sie? Die umfangreichste Untersuchung zu diesem Thema stammt vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC), der diese Fragen in der jährlichen „ADFC-Radreiseanalyse” untersucht. Die zugrunde liegenden Daten werden in Deutschland mittels Online-Umfragen erhoben und dürften im Wesentlichen auf Österreich übertragbar sein.

Diese Erhebung zeigt einen deutlichen Anstieg der Radreisenden innerhalb der letzten Jahre: Waren 2014 nur rund vier Millionen Deutsche auf einer Radreise, betrug ihre Zahl im Jahr 2019 schon 5,4 Millionen. Nach einem coronabedingten Einbruch im Jahr 2020 stieg ihre Zahl im Jahr 2021 wieder auf rund vier Millionen. Corona hat also auch diese Tourismusform nicht unbeeinträchtigt gelassen; insgesamt ist der Anstieg der Radreisenden aber so deutlich, dass man von einem starken Trend sprechen kann. Interessant ist die Aufschlüsselung nach Altersgruppen: Laut ADFC-Analyse sind über 70 % der Radreisenden älter als 45 Jahre. Die Altersgruppe 65+ ist mit 21,9 % fast so stark wie die Altersgruppe 25-44 (24,6 %), die Altersgruppe 18-24 fällt mit nur 2,6 % kaum ins Gewicht. Radreisen werden also überwiegend von älteren Menschen unternommen…

Von Martin Krake

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen FM-Ausgabe! FM Jahres-Abonnement zum Vorzugspreis hier bestellen >>> fm-online.at/abo

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email