Anschlag in Wien – WKO will Gastronomen helfen

Schadensevaluierung geplant.
© Daniel Schaler

Obmann der Fachgruppe Gastronomie in der Wirtschaftskammer Wien Peter Dobcak

Die Wiener Wirtschaftskammer sichert jenen Gastronomen, die von dem Anschlag in Wien betroffen sind, Unterstützung zu. Der Obmann der Fachgruppe Gastronomie in der Wirtschaftskammer Wien, Peter Dobcak, sagte im APA-Gespräch, dass man zwar im Moment noch nichts tun könne, da der Polizeieinsatz noch im Gang sei, aber: „Wenn dann hoffentlich bald Entwarnung gegeben werden kann, muss eine Schadensevaluierung stattfinden.“ Dann werde entschieden, wie man am Besten helfen könne.
Laut Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) sei es nach aktuellen Wissenstands so gewesen, dass sich die Attentäter von der Seitenstettengasse in die Innenstadt aus bewegt haben. Dabei hätten sie „wahllos“ auf Gäste in Lokalen geschossen. Zum Teil auf Personengruppen in Schanigärten.
Dobcak sagte, dass ein Vertreter seines Ausschusses derzeit unterwegs sei, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Das Ausmaß sei aber aufgrund der aktuellen, unklaren Situation noch nicht abschätzbar.

 
APA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email