Amsterdam verbietet Touristenbusse im Zentrum

Aktuell fahren 300 bis 450 Touristenbusse durch Innenstadt
┬ęunsplash

Touristenbusse d├╝rfen ab 2024 nicht mehr ins Zentrum von Amsterdam fahren. Die schweren Busse sorgten f├╝r zu viele Probleme, teilte die niederl├Ąndische Hauptstadt am Donnerstag mit. Die Busse m├╝ssten au├čerhalb des Zentrums stoppen und Passagiere auf den ├Âffentlichen Nahverkehr umsteigen. Die Regel gelte f├╝r Busse ab 7,5 Tonnen. Amsterdam will seit Jahren den Massentourismus eind├Ąmmen und hatte Ende 2022 extra Ma├čnahmen angek├╝ndigt.

Im vergangenen Jahr hatten etwa 18 Millionen Besucher mindestens eine Nacht in der Grachtenstadt ├╝bernachtet. Hinzu kommen noch Millionen Tagesbesucher.

Pro Tag fahren nach Angaben der Stadt etwa 300 bis 450 Touristenbusse in die Innenstadt. Das sei viel zu viel f├╝r den begrenzten Raum, begr├╝ndete die Stadtverwaltung die Entscheidung. Die Busse verursachten in den schmalen Stra├čen stockenden Verkehr und gef├Ąhrdeten die Sicherheit von Fahrradfahrern und Fu├čg├Ąngern. Au├čerdem seien sie zu schwer f├╝r die Kaden an den Grachten und f├╝r die Br├╝cken, weiters w├╝rden sie zu viel Abgase aussto├čen, wenn sie bei laufendem Motor auf Fahrg├Ąste warteten. F├╝r den Transport von Kindern, alten Menschen oder Menschen mit Behinderungen werde es Ausnahmegenehmigungen geben, hie├č es.

APA/Red.

Gef├Ąllt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner