Ab 2024 Mehrwegflaschen- Quote

Jede vierte Flasche soll wiederverwertbar sein
© Pixabay

Ab 1. Jänner 2024 soll es eine verpflichtende Quote von Mehrwegflaschen im Lebensmittelhandel geben, so der Inhalt des Novellenentwurfs des Abfallwirtschaftsgesetzes (AWG). „Wir kehren zurück zu einem gut funktionierenden System eines verbindlichen Mehrwegsangebotes in unseren Supermärkten“, kündigte Umweltministerin Leonore Gewessler am Mittwoch bei einer Pressekonferenz an.
So müssen am 1. Jänner 60 Prozent der Bier- und Biermischgetränke- Flaschen sowie 20 Prozent der Mineralwasserflaschen wiederverwertbar sein. Bei Milch, Säften und anderen alkoholischen Getränken werden zehn Prozent vorgeschrieben. Auch ein Einwegpfandsystem soll eingeführt werden.
Die AWG sieht noch weitere Maßnahmen zur Vermeidung der Naturverschmutzung vor. So sollen Einwegplastikprodukte wie Wegwerfbesteck, Plastikstrohhalme oder Einwegplastikbecher aus Polystryrol bereits ab Juli 2021 verboten werden. Außerdem soll der Transport von Müll ab einem Gewicht von drei Tonnen schrittweise auf die Bahn verlagert werden. Der Import mit vermischtem Industriemüll aus anderen Ländern ist untersagt. 
APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email