90% der Hotels im Juni geöffnet

Freie Betten sowohl in der Stadt als auch am Land.
© ÖHV

ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer

Laut aktueller Branchenbefragung der Österreichischen Hoteliervereinigung werden im Juni über 90% der Hotels ihre Türen für Gäste geöffnet haben – der Großteil, fast 70%, schon seit der ersten Gelegenheit, dem 19. Mai: „Die Stimmung ist gut, die Freude über die Rückkehr der Gäste und Mitarbeiter ist enorm. Ganz wichtig war dafür, dass in der ersten Woche alles wie am Schnürchen lief“, so ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer.

Ebenfalls zu erwarten war der merkliche Unterschied in der Auslastung, der sich zwischen Stadt- und klassischer Ferienhotellerie abzeichnet. Anders als auf dem Land steigt die Auslastung im urbanen Bereich kontinuierlich bis in den September, bleibt aber auch da unter dem Niveau der Ferienhotellerie. Alles in allem geht Reitterer davon aus, dass die Nachfrage noch steigen wird: „Weniger Infektionen, mehr Impfungen und der Wegfall von Reiserestriktionen bringen Buchungen.“ Einen nächsten Schwung an Buchungen erwartet sie spätestens mit den für 10. Juni angekündigten Lockerungsschritten.

Erwartungsgemäß zeichnet sich im Verlauf des Sommers bis in den August hinein eine Steigerung der Nächtigungen mit einem Peak im August ab. Im Juni liegt die Auslastung in der Ferienhotellerie derzeit bei 35%. Laut Reitterer hat dies mehrere Gründe: Die Hauptreisezeit hat noch nicht begonnen, 30% der Hotels sind noch geschlossen und viele potenzielle Gäste warten mit der Reise bis nach der Impfung. Im Juli steigt die Auslastung auf über 60% und im August auf fast 70%.In den Vorjahren lag die Auslastung im August bundesweit bei 80%.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email