10 Jahre Jakobsweg Weinviertel

Das Serviceangebot wird ausgebaut, um die Besucherfrequenz zu steigern.
Weinviertel Tourismus / Wurnig

Der Jakobsweg Weinviertel

Der Jakobsweg ist der bekannteste und wichtigste Pilgerweg durch Europa. Von Drasenhofen an der tschechischen Grenze bis Krems an der Donau führt er auf einer Länge von 153 km durch das Weinviertel. Seit seiner Eröffnung vor zehn Jahren erfreut sich dieser Streckenabschnitt zunehmender Beliebtheit. „Der Jakobsweg Weinviertel wird jährlich von rund 2.000 Pilgern frequentiert – Tendenz weiter steigend. Diese Entwicklung wollen wir forcieren und dazu nützen, mehr Gäste in die Region zu bringen“, erläutert Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav in einer Aussendung anlässlich des Jubiläums.

Thema Pilgern eindeutig positionieren

Die Attraktivität des Jakobswegs Weinviertel liege unter anderem an der Weite der Landschaft und an den malerischen Weingärten und Kellergassen, heißt es in der Aussendung weiter. Seit dem Bestehen wurden von der Weinviertel Tourismus GmbH gemeinsam mit der Interessensgemeinschaft Jakobsweg, den Gemeinden und den Pfarren zahlreiche Maßnahmen gesetzt, wie die regelmäßige Wegewartung, Informationstafeln entlang der Strecke, Exkursionen mit Betrieben entlang der Strecke, die Erstellung von Informationsmaterialien oder auch das Anbieten von geführten Pilgerwanderungen.

„Das Serviceangebot für die Pilger ist bereits auf hohem Niveau. Zum zehnjährigen Jubiläum wollen wir uns hier noch weiter steigern. Es geht darum, die Region beim Thema Pilgern noch eindeutiger zu positionieren und dadurch die Wertschöpfung weiter zu steigern“, so Bohuslav.

Besucherfrequenz steigern

Im Rahmen des LEADER-Projekts „10 Jahre Jakobsweg Weinviertel“ geht es darum, die Kooperationen mit sämtlichen touristischen Leistungsträgern zu intensivieren und vor allem neue Gäste zwischen Wien und München anzusprechen, um so die Besucherfrequenz insgesamt zu steigern.

„Wir planen regionale Pilgertreffen für Gemeinden, Pfarren, touristische Akteure sowie Pilgerbegleiter. Das Buch ‚Jakobswegweiser‘ wird neu aufgelegt und ein neues Buch mit dem Titel ‚Spiritueller Wegbegleiter‘ ist am Entstehen. Eine Exkursion der Akteure in eine Best-Practice Region soll einen Impuls für die Weiterarbeit bieten. Ein weiterer Höhepunkt ist die geplante Jubiläumsveranstaltung zehn Jahre Jakobsweg Weinviertel‘. Rund um dieses Highlight gibt es ein ganzes Bündel an weiteren Aktivitäten in den Gemeinden entlang des Weges“, informieren Hannes Weitschacher, Geschäftsführer des Projektträgers Weinviertel Tourismus GmbH, Manfred Weinhappel, Obmann der LEADER-Region Weinviertel-Donauraum, Kurt Jantschitsch, Obmann der LEADER-Region Weinviertel Ost, sowie Franz Redl, Obmann der LEADER-Region Donau NÖ-Mitte.

Förderungen

Die LEADER Regionen Weinviertel-Donauraum, Weinviertel Ost und Donau NÖ-Mitte haben gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Petra Bohuslav beschlossen.

PA/red

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email